Eigene Dramatisierungen/Stückfassungen:


2014    Breaking free

    Texte für das Musical mit der Musik von Queen.

    Uraufführung am 23. August 2014 im Landestheater Linz


    Der brave Soldat Schwejk

    Komödie von Elke Maria Schwab nach dem Roman "Die Abenteuer des braven Soldaten 

    Schwejk" von Jaroslav Hasek.

    Uraufführung am 03. Juli 2014 bei den Südkärntner Sommerspielen Eberndorf


2013    Pariser Nächte 

            Theaterstück nach mehreren Novellen und einem Theaterstück-Fragment

            von Guy de Maupassant

            Stückfassung für das Albecker Schlosstheater (Premiere: 20. Juli)   

 

            Vorspiel zu "Der tollste Tag" von Peter Turrini:

            Kinder & Jugendtheater gutgebrüllt (Premiere: 14. Juni)

 

2012     Don Quijote

            Komödie von Elke Maria Schwab nach dem gleichnamigen Roman

            von Miguel de Cervantes

            Albecker Schlosstheater (Uraufführung)

 

 

             Bastien und Bastienne

             Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

             Stadttheater Bad Hall 

             Regie und Verfassung der Rahmengeschichte 

 

 

2011     „Der Widerspenstigen Zähmung“ Komödie nach William Shakespeare.

             Fassung für das Albecker Schlosstheater

 

             „Gefährliche Liebschaften“ nach dem Briefroman von Choderlos de Laclos

             Auftragswerk für das Hoftheater Mauthausen

 

2010     „Alpenkönig und Menschenfeind“ von Ferdinand Raimund, Wiener Kindertheater

         

             „Was ihr wollt“ nach Shakespeare; neue Fassung mit einer Rahmengeschichte

             Fassung für die "gut gebrüllt" Kindertheater-Produktion im „Theater zum Himmel“.

 

2009     „Der Verschwender“ nach Ferdinand Raimund

             Fassung für die "gut gebrüllt" Kindertheater-Produktion im „Theater zum Himmel“ (Wien-

             Grinzing)

 

2008      Verfassung des Theaterstückes „Die Welt ist eine Bühne .... der Himmel auch“

 

             „Mirandolina“, Neufassung (und teilweise Neu-Übersetzung) nach Carlo Goldoni.

             Sommertheater Steyr

 

2007     „Ein Sommernachtstraum“ nach W. Shakespeare: zweisprachige Fassung für Kinder

             Uraufführung Juni 2007 – Vienna bilingual primary school, Grinzing.

             Erweiterte Fassung: Uraufführung im Juni 2008.

 

             „Der Lügner“, Neufassung nach Carlo Goldoni.

             Sommertheater Steyr (Oberösterreich)

 

2002     „Die drei Musketiere“ nach Alexandre Dumas.

             Sommertheater Kärnten

 

 

Sonstige dramaturgische Arbeiten:

 

2010    Dokumentation und Dramaturgische Betreuung: „Lehrlingsprojekt“ („Schule für das Leben“)

           des Wiener Kindertheaters. „Romeo und Julia“ nach William Shakespeare in einer neuen

           Fassung von Felix Mitterer. 40 Lehrlinge der Spar-Akademie Wien spielten den Shakespeare-

           Klassiker in der Inszenierung der englischen Regisseurin Di Trevis.

 

           „Generationen-Spiel“ - eine Collage aus Texten des Fin de Siècles für Maresa Hörbiger,

           Manuel Witting, Karlheinz und Franziska Hackl, Theater zum Himmel

 

           Szenische Lesung „Krokodile fliegen nicht“. Ein Hugo Wiener-Abend mit Maresa Hörbiger

           Theater zum Himmel

 

2009     Kärntner Fassung "Der Brandner Kaspar und das ewige Leben" Albecker Schlosstheater

 

2003     Szenischen Lesung „Anekdoten und Noten“ mit Gabriele Jacoby und Franz Robert Wagner

   

"Man muss erst zum Leben aufstehen, bevor man sich niedersetzt zum Schreiben."

(Henry David Thoreau)

Karikatur von Simon Nickles
Karikatur von Simon Nickles

"Man muss nicht in der Bratpfanne gelegen haben,

um über ein Schnitzel zu schreiben."

(Maxim Gorki)